Logo

Bunte Wiese durch Blühmischungen

 

Was ist ein Schottergarten ?

Unter dem Begriff „Schottergarten“ versteht man eine Gartenfläche, welche großflächig mit Steinmaterial bedeckt ist. Viele Verbraucher denken auch, dass Schottergarten und Steingarten dieselbe Bedeutung haben, jedoch ist das Ziel bei einem Steingarten komplett anders. Hierbei ist der Boden mit natürlichen Felslebensräumen und Lebensraum für Wildpflanzen verbunden. Ein Steingarten bietet somit Lebensraum für viele Tiere im Garten, wie z.B. Eidechsen, Insekten und Spinnen.

Zudem hat Baden Württemberg als erstes Bundesland in Deutschland ein Gesetz erlassen, welches Schottergärten auf Privatgrundstücken untersagt.

 

Ist ein Schottergarten wirklich pflegeleichter als ein grüner Garten?

Schottergarten verboten, wie legt man eine Blühwiese an

Um die Antwort vorweg zu nehmen, der Schottergarten ist nicht pflegeleichter, sondern pflegeintensiver als ein bepflanzter Garten. Zwar haben zahlreiche Gartenbesitzer unter der Schotterfläche ein Unkrautvlies verlegt. Jedoch bekommt man wuchskräftige Pflanzen wie z.B. Brennnessel, Löwenzahn oder Giersch trotz Unkrautvlies nicht in den Griff. Zudem leiden die wenigen Pflanzen unter starkem Hitzestress und verminderter Wasserspeicherung des Bodens.

Ein weiterer Aspekt ist z.B. der Aufwand beim Schnitt der Pflanzen oder das fallende Herbstlaub. Hierbei lagert sich über die Jahre immer mehr organische Substanz ab, welche dann Nahrung bietet für anfliegendes Saatgut oder Beikraut.

Als eine der zahlreichen Alternativen zum Schottergarten, kann man hier auf die Blühmischungen verweisen. Man kann sich eine standortgerechte Mischung zusammenstellen lassen und diese im Garten aussäen. Der Vorteil ist, dass man fast das ganze Jahr über einen abwechslungsreichen und attraktiven Garten hat. Hierbei ist der Pflegeaufwand sehr gering, weil man je nach Mischung gar nicht bis ca. 3 mal pro Jahr mähen muss. Außerdem gibt es auch die passenden Mischungen für einen bereits bestehenden Schottergarten, dadurch können sie kostengünstig ihren Garten umändern.

mit einer Blühmischung zur bunten Wiese für BienenNegativer Effekt von Schottergärten

Biodiversität:
Auf den kahlen Schotterflächen, finden die Tiere keinen Unterschlupf und vorallem keine Nahrung.


Boden:
Durch den Schottergarten wird das natürliche Bodengefüge stark beeinträchtigt und der Boden verliert teilweise seine Funktionen


Wasserhaushalt:
Wenn der Schottergarten mit einem undurchlässigen Vlies versehen wurde, kann das Wasser nicht in den Boden gelangen sondern läuft oberflächlich in den Kanal ab.


Klima:
Durch die fehlenden Pflanzen bzw. Begrünung bei einem Schottergarten fehlt es meist an der Verdunstung der Pflanzen und dem etwaigen Schattenwurf. Dadurch das Schotterflächen sich bei Sonneneinstrahlung sehr stark erwärmen und auch nachts dies Wärme abgeben, wird der Austausch von Kaltluft stark beeinträchtigt. Das Ergebnis ist eine stärkere Klimaerwärmung bzw. Überhitzung in den Städten durch zu wenig Grünfläche.

 

Alternative zum Schottergarten - eine Bunte Wiese

Falls Sie schon einen bestehenden Schottergarten haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten diesen relativ einfach umzugestalten. Ein Ansatz hierfür ist der Einsatz von einheimischen und standortgerechten Blühmischungen. Verwandeln Sie ihren bestehenden Garten in ein Biodiversitäts-Paradies durch eine ausgewählte Wildblumenwiese.

Falls Sie sich überlegen einen Garten mit Blühwiese anzulegen, gibt es zahlreiche Firmen und Hersteller, welche sie sehr gut beraten können. Es kommt hierbei auf verschiedene Faktoren wie Boden und Lichtverhältnisse an. Sie können sich für eine direkt zugeschnittene Mischung entscheiden und langfristig viel Freude damit haben. Blühwiese anlegen

Bunte Wiesen anstatt grauer Kiesflächen

Es gibt zahlreiche Gründe für einen grünen Vorgarten. Die verschiedenen Vorteile werden im folgenden Erläutert.

• Bessere Luftqualität, denn Pflanzen produzieren Sauerstoff und reinigen die Luft

• verbessertes Klima, denn Pflanzen kühlen im Sommer die Luft

• Lebensraum für zahlreiche Tiere: Durch grüne und blühende Gärten, bieten sie den Insekten wie Bienen und Schmetterlinge ein Paradies an. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Artenvielfalt, Nahrung und Lebensraum.
• Sie geben sich selbst ein besseres und angenehmes Wohnumfeld durch einen bunten Garten. Durch die zahlreichen Blüten und den Duft der Pflanzen über das ganze Jahr verteilt. Bunte Wiese dank Verbot von Schottergärten

Fazit:
Jeder kann einen Beitrag zur Artenvielfalt leisten, egal wie groß oder klein der Garten ist. Der tägliche Flächenfraß von Städten und Industriegebieten verkleinert den Lebensraum für zahlreiche Tiere und Insekten. Meistens fällt es einem erst auf, wenn das Summen der Bienen oder das zwitschern der Vögel fehlt. Diese Tiere finden in einem Schottergarten keine Nahrung und suchen sich andere Gebiete. Würden Sie an deren Stelle nicht auch lieber in einem abwechslungsreich bepflanzten Garten wohnen wollen ? Mit genügend Nahrung von verschiedenen Blüten und Pflanzen. Es liegt in Ihrer Hand wie sie Ihren Garten gestalten und somit die Zukunft von zahlreichen Tieren, Insekten retten können.

Blühmischungen für bunte Wiesen

Social Media

Besuchen Sie unsere Social Media-Präsenzen - wir freuen uns!

Facebook instagram youtube

Bitte beachten Sie die Nutzungsbestimmungen der Anbieter.

Suchen...

Wir benutzen Cookies
Wir benutzen für einige Funktionen Cookies, die aber nicht dauerhaft auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Außerdem nutzen wir Dienste externer Anbieter wie Google und Facebook. Bitte lesen Sie dazu unsere Datenschutzhinweise. Sie können dies ablehnen, eventuell stehen dann aber nicht mehr alle Funktionen der Website zur Verfügung.